• Montreal Convention
  • (engl.)

Internationales Abkommen aus dem Jahr 1999 zur Regelung der Haftung des Luftfrachtführers bei Personen-, Gepäck- und Güterschäden bei internationalen Flügen. Findet Anwendung bei Flügen zwischen zwei Vertragsstaaten, außer bei Staatsflügen und dem Postverkehr. Für Luftfrachtführer besteht die Pflicht zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung.

Montrealer Übereinkommen
Markiert in: