• prospect theory
  • (engl.)

Die 1979 von Daniel Kahneman und Amos Tversky entwickele Theorie beschreibt auf psychologischer Basis die Entscheidungsfindung unter Unsicherheit. Im Mittelpunkt stehen die heuristische Aufarbeitung von Informationen und damit verbundene kognitiven Verzerrungen, die asymmetrische Bewertung von Gewinnen und Verlusten ausgehend von einem Referenzpunkt sowie die subjektive Gewichtung von Wahrscheinlichkeiten. Die Prospect Theory liefert nicht nur wesentliche Hinweise zum Verständnis des Versicherungsverhaltens, sondern hat auch einen erheblichen Einfluss auf die moderne Volkswirtschaftslehre.

Neue Erwartungstheorie
Markiert in: