Ausstellungsversicherung

exhibition risks insurance (engl.) Versicherung von Ausstellungsgütern einschließlich Standeinrichtungen und Verbrauchsgütern während des Hin- und Rücktransports, des Auf- und Abbaus und der Ausstellung selbst. Normalerweise wird diese in Form einer Allgefahrenversicherung abgeschlossen und enthält mindestens die in der Warenversicherung üblichen

ADSp.

General German Freight Forwarders Standard Terms and Conditions (engl.) Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen. Im Verkehrsgewerbe weit verbreitete Allgemeine Geschäftsbedingungen. Diese regeln die Rechte und Pflichten des Spediteurs und des Auftraggebers. << Zurück zur Startseite

Allgefahrenversicherung

all risks insurance (engl.) Versicherung, die grundsätzlich alle Ereignisse erfasst, die auf die versicherten Sachen einwirken und eine Zerstörung, Beschädigung oder das Abhandenkommen der versicherten Sache zur Folge haben, sofern sie nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. << Zurück zur Startseite

Abandon

abandon (engl.) Aufgabe eines Rechts/ einer Sache mit der Absicht, dadurch von einer Verpflichtung entbunden zu sein. Transportversicherung: Der Versicherer kann sich nach Eintritt des Versicherungsfalls durch Zahlung der Versicherungssumme von weiteren Verpflichtungen befreien. Seeversicherung: Der Versicherungsnehmer kann z.B. bei

Arbeitsrechtschutzvers.

protection of employment rights (engl.) Hilft bei Auseinandersetzungen rund um das Arbeitsverhältnis oder im öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis hinsichtlich dienst- und versorgungsrechtlicher Ansprüche des Versicherungsnehmers. Mögliche Fälle sind zum Beispiel Kündigung, Urlaubs-/Weihnachtsgeld, Abfindung, Einstufung in Besoldungsgruppen. << Zurück zur Startseite

Anwaltshotline

lawyer hotline (engl.) Hierbei handelt es sich um eine sofortige, telefonische Rechtsberatung von zugelassenen Anwälten. Es stehen in der Regel Anwälte unterschiedlichster Rechtsgebiete zur Verfügung. << Zurück zur Startseite

Assekuradeur

underwriting agent (engl.) Zeichnungsbevollmächtigter, der im eigenen Namen, aber für fremde Rechnung für ein oder mehrere Versicherungsunternehmen Policen zeichnet und meist auch über Regulierungsvollmacht verfügt. Insbesondere in der Transportversicherung verbreitet, kommt aber auch in anderen Versicherungssparten vor. << Zurück zur

Allfinanz

bancassurance (engl.) Absatzmarktbezogene Kooperation verschiedener Sparten der Finanzdienstleistung, z.B. zwischen Banken oder Sparkassen mit Versicherern. Durch Cross-Selling sollen die bestehenden Kundenbeziehungen ausgebaut werden, der Kunde profitiert durch ein „Alles-aus-einer-Hand“-Prinzip. Durch regulatorische Vorgaben sind die Kooperationspartner in der Regel rechtlich eigenständig,

Annuität

annuity (engl.) Jährlich gleichbleibende Zahlung im Rahmen einer Kredittilgung, wobei sich die Annuität jeweils aus Tilgung und Zinsen zusammensetzt. Je kleiner die Kreditsumme im Laufe der Zeit wird, desto größer wird der Anteil der Tilgung. << Zurück zur Startseite

Adverse Selektion

adverse selection (engl.) Hierbei handelt es sich um eine Auswirkung von Informationsasymmetrien vor Vertragsabschluss. In der Versicherungswirtschaft beschreibt dieser Begriff das durch hohe Prämien bedingte Ausscheiden von Versicherungsnehmern mit guten Risiken aus dem Markt, so dass lediglich solche Versicherungsnehmer übrig

Arglist

bad faith, malice (engl.) Vorsätzliche, aber nicht unbedingt zielgerichtete Täuschung durch Vorspiegelung falscher Tatsachen oder durch Verschweigen einer Tatsache. Die arglistige Verletzung einer vertraglichen Obliegenheit führt im Allgemeinen zur Leistungsfreiheit des Versicherers (§ 28 VVG). << Zurück zur Startseite

Außenversicherung

off-premises insurance (engl.) Die Hausratversicherung gewährt Versicherungsschutz für versicherte Sachen, die sich vorübergehend außerhalb des Versicherungsortes befinden. Die versicherten Sachen sind nach den neueren Bedingungen weltweit versichert, solange sie sich vorübergehend außerhalb des Versicherungsorts befinden. Es gibt ferner Regelungen zur

Assistance

assistance (engl.) Bezeichnet eine Dienstleistung für sofortige Hilfs- und Serviceleistungen rund um die Uhr im Rahmen eines Versicherungsvertrages. Diese Dienstleistungen werden in der Regel von einem externen Unternehmen durchgeführt. << Zurück zur Startseite

Assekuradeur

underwriting agent (engl.) Zeichnungsbevollmächtigter, der im eigenen Namen, aber für fremde Rechnung für ein oder mehrere Versicherungsunternehmen Policen zeichnet und meist auch über Regulierungsvollmacht verfügt. Insbesondere in der Transportversicherung verbreitet, kommt aber auch in anderen Versicherungssparten vor. << Zurück zur